Eingeschränkter Regelbetrieb ab dem 15.06.2020

Liebe Eltern,

 

auf der Grundlage der neuen Eindämmungsverordnung hat das Bildungsministeriums Regelungen zur weiteren Öffnung der Grundschulen getroffen.
Allerdings wird es auch weiterhin Einschränkungen geben.

 

Wir werden ab 15.06.2020 für alle Schüler*innen die Schule öffnen.
Derzeit befinden wir uns in der Planung und werden Sie rechtzeitig über Details informieren.

 

Bis zum 15.06.20 bleibt der Wechsel zwischen Präsenz- und Fernunterricht bestehen und die Notbetreuung ist weiterhin bis 12.30 Uhr möglich.

 

Elternbrief Präsenzunterricht

+++ Aktuelle Informationen zur Corona-Pandemie +++

Liebe Eltern, wir werden Sie an dieser Stelle in Kürze über das weitere Vorgehen informieren.

Ihr Team der GS Flechtingen

 


 

Update 06.05.2020

Folgende Formulare/Mitteilungen finden Sie im Downloadbereich:

  • 5. Eindämmungsverordnung
  • Antrag auf Bedarf Notbetreuung (in der Schule abgeben)
  • Bescheinigung zur Vorlage in der Schule – Formblatt 1 (wöchentlich ausgefüllt abgeben) 
  • Hinweis zu Klassenfahrten

 


 

Update 28.04.2020

Schulöffnung mit Präsenzunterricht der 4. Klasse

Liebe Eltern,
am 4. Mai startet die Schulöffnung mit dem Präsenzunterricht der 4. Klasse. Der Hort bleibt weiterhin nur für die Notbetreuung geöffnet.Wir sind derzeit auf unterschiedlichen Ebenen und mit den verschiedenen Gremien in den Planungen. Spätestens am Donnerstagmittag erhalten Sie umfassende Informationen zur Organisation und zum Ablauf per Email. Daneben bleibt selbstverständlich die Notbetreuung von Kindern aus den Klassen 1-3 aufrechterhalten.

 


 

Ältere Nachrichten zur Pandemie-Lage

Osterbastelei 1

Osterbastelei 1

In der Künstlerwerkstatt wird fleißig gebastelt...

Energieberater

Energieberater

... Ralf Kalisch erklärt den Kindern unseres Umweltteams eine Wärmebildkamera und seinen Lampenkoffer mit verschiedenen Leuchtmitteln.

Hanni Hase

Hanni Hase

Nein? Na dann wird es Zeit. Er wohnt in Ostereierstedt, Am Waldrand 12. Ein Scherz? Nein tatsächlich. Dort gehen nämlich die vielen Briefe unserer Erstklässler hin.