Liebe Eltern,

da wir in dieser Woche vermehrt positive Testergebnisse hatten, möchte ich Ihnen heute einige Informationen zur Verfahrensweise geben:

 

  • Sie werden von uns nach einem positiven Testergebnis Ihres Kindes telefonisch informiert, damit Sie es umgehend abholen können.
  • Die Kinder werden in der Zwischenzeit in der Lernwerkstatt auf Sie warten.
  • Weiterhin gilt, dass nach einem positiven Schnelltest eine PCR-Untersuchung zwingend notwendig ist. Wenden Sie sich an Ihren Haus-oder Kinderarzt.
  • Die Elternschaft wird informiert, dass ein Antigen-Test der Klasse positiv ausfiel und das Ergebnis des PCR-Tests abgewartet werden muss.
  • Bis zur Entwarnung durch einen negativen PCR-Test, kann der Schüler/die Schülerin die Schule nicht besuchen.
  • Sollte der PCR-Test positiv sein, nimmt das Gesundheitsamt Kontakt mit der Familie auf und veranlasst erforderliche Maßnahmen.
  • Die Schule ermittelt die engen Kontaktpersonen (im Regelfall der Klassenverband). Diese unterliegen keinen Quarantänemaßnahmen.
  • Für diese Kontaktpersonen gelten in der Schule besondere Regelungen über die Sie dann per Mail informiert werden.
  • Hinweis: Positive Testergebnisse im häuslichen Bereich müssen der Schule mitgeteilt werden. Das Kind bleibt so lange zu Hause bis ein Ergebnis des PCR-Tests vorliegt. Wenn dieses positiv ist, gibt das Gesundheitsamt die weiteren Maßnahmen vor.

 

Ich danke Ihnen schon jetzt für Ihre Unterstützung.

Bitte wenden Sie sich an uns, wenn Sie Fragen haben.

Nur gemeinsam können wir dieser Situation gerecht werden.

Viele Grüße

Ines Warschewske

Liebe Eltern, liebe Kinder,

unsere Schule möchte sich auch in diesem Jahr an der Aktion „Weihnachten im Schuhkarton“ beteiligen. Dazu erhielten alle Kinder einen Informationszettel und einen Flyer.

Wir freuen uns sehr über eine rege Beteiligung und erwarten Ihre Kartons bis zum 15.11.21 in der Schule.

Schauen Sie gerne hier:

https://www.die-samariter.org/projekte/weihnachten-im-schuhkarton/

Ella Weidemann belegte gestern beim Vorlesewettbewerb des Friedrich-Bödecker-Kreises Sachsen-Anhalt einen tollen 2. Platz. Zuvor musste Ella schon bei einem Vorentscheid ihr Können vor einer Jury unter Beweis stellen. 
Insgesamt stellten sich nun die besten Voleser aus 12 Schulen der neuen Herausforderung.  
Ella, das hast du toll gemacht. Wir sind sehr stolz auf dich.