30.08.2021

Einschulung 2021

Den Eltern unserer Erstklässler wurden bereits heute per Mail wichtige Informationen zugestellt. Weitere wichtige Informationen erhalten Sie auf dem Elternabend am 02.09.2021, um 17.00 Uhr. 

 

30.08.2021

Schulstart 2021/22

Liebe Eltern,

das Schuljahr 2021/2022 steht unmittelbar bevor und wir freuen uns, dass am 02.09.2021 die Schule für die 2. bis 4. Klassen wieder beginnt. Wir hoffen, das Ihre Kinder gut erholt in das neue Schuljahr starten können. Es zeigt sich, dass Corona uns auch weiterhin beschäftigen wird und deshalb weiterhin Hygieneregeln, die der Rahmenhygieneplan des Landes vorgibt, von uns umgesetzt werden müssen. Um aber besonders in der Startphase einen sicheren Ablauf im Sinne der Pandemieeindämmung gewährleisten zu können, haben wir darüber hinaus für unsere Schule noch besondere Regeln festgelegt.

Bitte beachten Sie nun alle wichtigen Hinweise:

REGELBETRIEB mit Präsenzpflicht

Alle Schüler unterliegen der Präsenzpflicht und der Regelbetrieb ist wieder möglich. Die Unterrichtszeiten sind für alle Klassen wieder gleich. In der Zeit vom 02. - 16.09.2021 erteilen wir in der Regel Klassenleiterunterricht (auch Englisch Klassen 3,4) täglich bis 12.30 Uhr, trennen SEP und Klassen 3,4 in den Pausen, bei der Mittagesseneinnhame und nutzen unterschiedliche Eingänge/Sammelplätze auf dem Schulhof, von dem sie auch morgens abgeholt werden. Ab 16.09.21 gibt es dann wieder einen regulären Stundenplan mit allen Unterrichtsfächern. Eine weitere Trennung der Jahrgänge ist dann nicht mehr geplant.

MASKENPFLICHT

Das Tragen eines medizinischen Mund-Nasen-Schutzes im Schulgebäude, mit Ausnahme der Unterrichtsräume, ist für alle Personen verpflichtend. Auf dem Schulhof muss von den Kindern kein MNS getragen werden. Bitte achten Sie darauf, dass Ihr Kind einen enganliegenden MNS hat. Das Tragen des MNS in den Schulbussen bleibt unberührt bestehen.

TESTPFLICHT

In der Schule gilt für alle die 3G-Regel (geimpft, genesen, getestet). Die meisten Kinder testen sich unter Anleitung des Lehrers in der Schule. Bei Bedarf können Sie auch weiterhin die Selbsttests freitags in der Zeit von 7.15 - 8.15 Uhr und 12.15 - 12.30 Uhr abholen und zu Hause durchführen.

Vergessen Sie bitte nicht, die Selbstauskünfte an folgenden Testtagen mitzugeben:

KW 35: Donnerstag             KW 36/37: Montag, Mittwoch, Freitag (Kl. 2 Dienstag statt Mittwoch, da Schwimmunterricht)       ab KW 38: Montag, Mittwoch

Während des Unterrichtsbetriebs und zur Teilnahme an Konferenzen, Elternabenden u.ä. ist der Zutritt ins Schulgebäude sowie ein längerer Aufenthalt auf dem Schulgelände durch schulfremde Personen nur gestattet, wenn sie einen negativen Testnachweis (ausgestellt vom Arzt, Testzentrum oder von Apotheke), der nicht älter als 24 h ist, vorlegen können. Vollständig geimpfte oder genesene Personen sind getesteten Personen gleichgestellt. Aus diesem Grund bitten wir Sie, Ihre Kinder nur bis zum Eingangstor des Schulgeländes zu begleiten. Bitte beachten Sie, dass anfangs für die Eltern der Erstklässler eine Sonderregelung getroffen wird.

LÜFTEN

Mit den vorhandenen CO2-Ampeln in unseren Unterrichtsräumen verfügen wir über gute Bedingungen. Während des Unterichts muss außerdem alle 20 min eine Stoßlüftung für 5 min erfolgen. Geben Sie bitte Ihrem Kind eine Strickjacke o.ä. mit.

 

 

Start ins neue Schuljahr

Liebe Eltern,

spätestens am 31.08.2021 erscheinen an dieser Stelle

alle aktuellen Informationen zum Schulstart.


Es grüßt Sie

das Kollegium der GS Flechtingen

 

21.07.2021

Zum Schuljahresende

Heute geht ein recht turbulentes Schuljahr zu Ende. Mit Ihrer Unterstützung konnten sich Ihre Kinder gut weiterentwickeln, Neues kennen lernen und an den besonderen Herausforderungen wachsen.

Dafür und für die vertrauensvolle Zusammenarbeit bedanken wir uns bei Ihnen ganz herzlich.

In den Ferien ist an folgenden Tagen das Sekretariat besetzt:

Montag, Mittwoch, Freitag (22.07 -13.08.2021) von 8.00 -12.00 Uhr

Ab 30.08.2021 sind wir regulär wieder erreichbar - Ausnahme: 31.08.2021 (interne Fortbildung)

Das Kollegium der Grundschule Flechtingen wünscht Ihnen, Ihren Kindern und Ihrer Familie schöne, erholsame Ferientage.

 

 

20.05.2021

Schulbetrieb ab 25.05.2021


Liebe Eltern,

ich freue mich Ihnen mitteilen zu können, dass wir ab dem 25. Mai 2021 den Unterricht wieder im vollständigen Klassenverband durchführen können.

Was bedeutet das?

  • Der Wechselunterricht an Grundschulen wird eingestellt.
  • Das Aussetzen der Präsenzpflicht ist weiterhin möglich. Diesbezügliche Informationen geben Sie bitte bis zum 25.05.21 an mich und die Klassenleitung.
  • Die Hygienemaßnahmen (Lüften, Abstand, Masken im Schulhaus) gelten auch weiterhin.
  • Das Betreten der Schule ist nur nach vorheriger Terminvereinbarung möglich.
  • Das Testen der Schüler muss auch weiterhin erfolgen. Denken Sie bitte am Dienstag bzw. Donnerstag an dieErklärung zum Selbsttest bzw. an die Testbestätigung durch Apotheke o.a.


Ich wünsche Ihnen und Ihrer Familie schöne Pfingsttage. 


Es grüßt Sie herzlich, Ines Warschewske

 


05.05.2021

 

Testung nach den Pfingstferien

Für die Woche nach den Pfingstferien werden Dienstag, 25.05.2021 und Donnerstag, 27.05.2021 als verbindliche Testtage festgelegt.

 

 

05.05.2021

Schulbuchbestellung Schuljahr 2021/22

Liebe Eltern,
nach den Pfingstferien erhalten Ihre Kinder den Schulbuchzettel für das Schuljahr 2021/22.
Hinweise zur Lehrmittelkostenentlastung und das Formblatt zur Verminderung der Leistungsgebühr (Selbstauskunft) finden Sie im Downloadbereich unserer Homepage.
Bitte füllen Sie den Bücherzettel vollständig aus. Er muss bis spätestens 01.06.2021 unterschrieben in der Schule vorliegen. Sie können ihn per Mail zusenden, in den Briefkasten stecken oder über die Kinder mitgeben.

Überweisen Sie den Betrag der Leistungsgebühr auf das Konto (Bankverbindung auf dem Buchzettel) der Grundschule bis zum 07.06.2021 mit folgendem Verwendungszweck:
Name, Vorname des Kindes, Klasse

Sollten Sie Anspruch auf eine verminderte Leistungsgebühr haben, füllen und drucken Sie bitte die Selbstauskunft aus, unterschreiben diese und geben sie mit der Bestellung ab bzw. senden diese per Mail zu. 

 

aktualisiert am 05.05.2021

Schulbetrieb ab 03.05.2021 und nach den Pfingstferien

Schauen Sie am 21.05.2021 auf unsere Homepage um zu erfahren, welchen Schulbetrieb wir ab 25.05.2021 durchführen. Die bereits gestellten Notbetreuungsanträge gelten weiter.

Friederike Hecht, Amtsleiterin, informiert heute (27.04.21) die Schulen über Folgendes: Mit dem neuen IfSG ist der Inzidenzwert für den Schulbetrieb gestaffelt maßgeblich. Es wird nicht, wie bisher, über das Land immer donnerstags eine Info an die Schulen gegeben, da sich der Inzidenzwert mitunter auch kurzfristig anders entwickeln kann, so dass z. B. ab Dienstag ein Wechsel erfolgt. 

Alle Informationen zum aktuellen Inzidenzwert finden Sie unter: www.landkreis-boerde.de wie auch den Seiten des RKI: https://experience.arcgis.com/experience/478220a4c454480e823b17327b2bf1d4.

Bitte informieren Sie sich dort immer über die aktuellen Werte.    

Bei Überschreiten bzw. Unterschreiten von Schwellwerten, treten Änderungen grundsätzlich zum übernächsten Tag in Kraft, um den Schulen noch einen Reaktionszeitraum einzuräumen.

Nach jetzigem Stand wird in der kommenden Woche erneut im Wechselunterricht beschult.

 

 

 

aktualisiert am 05.05.2021

Information über Abholung und aktuell verwendete Selbsttests

Gebrauchsanweisung finden Sie hier als pdf: Gebrauchsanweisung

Die Selbsttests für die Woche nach den Pfingstferien können zur gewohnten Zeit am Freitag, 07.05.2021, abgeholt werden.

 

 

 

29.04.2021 

Medizinische Masken ab 03.05.2021

Liebe Eltern, das MB hat uns darüber informiert, dass ab Montag, 03.05.2021 auf dem Schulgelände sowie im Schulgebäude nur noch medizinische Masken, d.h. OP - Masken oder FFP 2 - Masken, zulässig sind.
Wir bitten um Verständnis und Beachtung.

 

 

aktualisiert am 27.04.2021, 18.30 Uhr

Regelungen zum Vollzug des § 28b Abs. 3 IFSG an den schulen im Land Sachsen-Anhalt

Zur Sicherstellung eines landesweit einheitlichen Vollzugs des Infektionsschutzgesetzes erlässt das Ministerium für Bildung folgende Regelungen für den Schulbetrieb (in Auszügen):

  • Abweichend vom Rahmen-HIA-Schule sind spätestens ab dem 03. Mai 2021 auf dem Schulgelände und im Schulgebäude überall dort, wo bisher das Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung (sogenannte Alltagsmasken) vorgeschrieben war, medizinische Mund-Nasen-Schutzmasken (OP-Masken) oder Atemschutzmasken (FFP-2) zu tragen.
  • Das Infektionsschutzgesetz sieht die Pflicht zum Tragen einer (FFP2) im ÖPNV vor, das gilt auch für die Schülerbeförderung (Übergangsfrist bis 29.04.2021). Demnach wäre eine medizinische OP-Maske nicht ausreichend.
  • Nach erneuter Prüfung der Rechtsnorm und in Erweiterung des Schutzziels des Infektionsschutzgesetzes bleibt die Präsenzpflicht für die Schülerinnen und Schüler weiterhin ausgesetzt. Die Entscheidung der Erziehungsberechtigten, dass eine Schülerin oder ein Schüler die Schulpflicht nicht durch die Teilnahme am Präsenzunterricht in der Schule, sondern außschließlich durch das Erledigen entsprechender Aufgaben zu Hause erfüllt, ist schriftlich anzuzeigen. Die Entscheidung besteht bis auf widerruf, gilt jedoch zunähst immer für mindestens fünf Schultage fort.Eine wöchentliche Bescheinigung ist nicht mehr notwendig. Bei mehreren Erziehungsberechtigten bedarf es der einvernehmlichen Erklärung.

       Informationen: Schulleiterbrief


 

aktualisiert am 23.04.2021, 18.00 Uhr

Regelungen zur Notbetreuung (Mitteilung des Ministeriums für Bildung) 

Die notwendige Betreuung ist durch eine schriftliche Bestätigung des jeweiligen Arbeitgebers oder Dienstvorgesetzten oder bei Selbständigen durch schriftliche Eigenauskunft nachzuweisen.
Die Formulare müssen von allen neu ausgefüllt werden. Auch von den Eltern, deren Kinder bereits schon einmal in der Notbetreuung waren. 
Bitte haben Sie dafür Verständnis.

Einen Anspruch auf eine Notbetreuung sollen demnach insbesondere Kinder mit sonderpädagogischem Förderbedarf, Kinder von alleinerziehend Berufstätigen und Kinder von Eltern, bei denen mindestens ein Elternteil im Bereich der kritischen Infrastruktur arbeitet (siehe Antrag) haben. Die Landkreise können Ausnahmen im Einzelfall oder durch Allgemeinverfügung insbesondere für Härtefälle erlassen. 

Für die Kinder in der Notbetreuung (die am Unterricht ihrer Klasse teilnehmen) gilt auch weiterhin: Unterricht nach Stundenplan, Unterrichtszeiten wie immer, Mittagesseneinnahme, wenn gewünscht und die verbindliche Corona-Testpflicht. 

 

 

aktualisiert am 23.04.2021, 10.15 Uhr

Wechselunterricht

Ab Montag, 26.04.2021, gehen wir in den Wechselunterricht mit Notbetreuung. 
Notwendige Arbeitgeberbescheinigungen, die den Anspruch auf eine Notbetreuung bestätigen, können Sie uns ggf. auch nachreichen. Wir planen einen wöchentlichen Wechsel der Gruppen, wobei alle Geschwisterkinder unserer Schule in Gruppe A sein werden. Diese Gruppe beginnt auch am 26.04.2021 mit dem Unterricht. 

Weitere Informationen erhalten Sie heute noch per Mail.

 

 

aktualisiert am 22.04.2021,  20.00 Uhr

Schulbetrieb ab 26.04.2021

Das Ministerium für Bildung hat auf die Änderung des Infektionsschutzgesetzes reagiert

Überschreitet in einem Landkreis … an drei aufeinanderfolgenden Kalendertagen die 7-Tage-Inzidenz den Schwellenwert von 100, so ist die Durchführung von Präsenzunterricht ab dem übernächsten Tag für allgemeinbildende und berufsbildende Schulen nur in Form von Wechselunterricht zulässig. (Auszug Schulleiterbrief vom 22.04.21)

Auf der Seite des Bildungsministeriums können Sie den genauen Wortlaut nachlesen. 

Ab wann der Wechselunterricht beginnt und wie er in der nächsten Woche gestaltet wird, erfahren Sie hier auf der Homepage.

 

aktualisiert am 18.04.2021, 13.15 Uhr

Aktuelle Information zum Selbsttest

Liebe Eltern,

wir freuen uns, dass die Schulen auch nächste Woche weiterhin geöffnet sind.
Unsere Schüler haben nun bereits Erfahrungen beim Testen und bewerkstelligen den Ablauf der Tests problemlos. Deshalb empfinden wir die Testung als wertvolle Maßnahme um den Unterricht weiterhin in der Schule anbieten zu können. Wir testen uns wöchentlich montags und mittwochs zum Unterrichtsbeginn. Sollte Ihr Kind an einem der Testtage krank sein, erfolgt die Testung am darauffolgenden Tag.

Für Rückfragen stehen wir Ihnen gern zur Verfügung.

Es grüßt Sie herzlich, das gesamte Grundschul-Team

 

 

aktualisiert am 15.04.2021, 18.00 Uhr

Schulmodus in der Woche vom 19. - 23.04.2021

Das Bildungsministerium hat heute für den Landkreis Börde festgelegt, dass der Unterricht an den Grundschulen weiterhin im Modus "freiwilliger Präsenzunterricht" stattfindet. Bitte geben Sie uns per Mail (über Klassenleiter) bis Freitag (16.04.21) eine Info, wenn Sie Ihr Kind von der Präsenzpflicht befreien möchten. Ansonsten gehen wir davon aus, dass Ihr Kind am Unterricht teilnimmt.

Info:  Ab 19.04.2021 wird die Testpflicht wieder eingeführt. Wir testen montags und mittwochs. 

 

 

aktualisiert am 14.04.2021, 9.45 Uhr

Corona-Selbsttests für zu Hause

Sehr geehrte Eltern,

für die Selbsttestung mit Selbstauskunft im häuslichen Bereich, können die Tests in der Schule von den Erziehungsberechtigten gegen Unterschrift

jeweils freitags in der Zeit von 7.15 - 8.15 Uhr und 12.15 - 12.45 Uhr abgeholt werden.

Melden Sie sich bitte im Sekretariat der Grundschule.

Es grüßt Sie herzlich, Ines Warschewske

 

 

aktualisiert am 13.04.2021, 21.30 Uhr

Testpflicht an Schulen wird bis zum Ende der Woche ausgesetzt / Freiwillige Testung bleibt möglich

Die Schulen in Sachsen-Anhalt wurden am Dienstag Abend informiert, dass die Testpflicht für die kommenden drei Schultage ausgesetzt wird. Hintergrund ist ein Beschluss des Verwaltungsgerichts Magdeburg. 

Gleichwohl sind alle am Schulleben beteiligten Personen (Lehrkräfte, Schülerinnen und Schüler, Personal in den Schulen) weiterhin aufgerufen, die Testangebote in den Schulen oder Testalternativen zu Corona-Schnelltests anzunehmen. Die regelmäßige Durchführung von Corona-Schnelltests im Zusammenhang mit dem Schulbetrieb stellt sicher, dass Infektionen mit dem Corona-Virus rechtzeitig erkannt und damit Kontakte mit infizierten Personen vermieden werden. Dies trägt erheblich zur Eindämmung der Pandemie bei.

 

Die Möglichkeit zur freiwilligen Testung bleibt an den Schulen also weiterhin bestehen und wir halten zur Sicherheit aller auch daran fest und testen am 14.04.2021 wie vorgesehen alle Kinder, von denen uns eine Einverständniserklärung der Eltern vorliegt. Sollten Sie aufgrund der aktuellen Meldung des MB Ihr bisheriges Einverständnis revidieren wollen, teilen Sie uns das bis morgen früh (14.04.2021, 7.30 Uhr) per Mail (leitung@gs-flechtingen.bildung-lsa.de) mit. Damit wird ihr Kind dann am Mittwoch nicht in der Schule getestet.

Wie bereits angekündigt, wird die Fortschreibung der aktuell gültigen Eindämmungsverordnung die Grundsätze zu verpflichtenden Testungen an den Schulen aufnehmen. Damit wird ab der kommenden Woche, laut Ministerium für Bildung, die Testverpflichtung fortgesetzt.

Melden Sie sich bitte bis Donnerstag, 15.04.2021, im Sekretariat bei Frau Hooge -Thon, wenn Sie den Selbsttest Ihres Kindes für die Testung im häuslichen Bereich durchführen wollen. Der Abholtermin der Selbsttests wird dann voraussichtlich am Freitag, 16.04.2021, vormittags sein.

 

Es grüßt Sie herzlich, Ines Warschewske

 

 

 

aktualisiert am 08.04.2021, 18.10 Uhr

Schulmodus in der Woche vom 12. - 16.04.2021

Liebe Eltern,

das Bildungsministerium hat heute für den Landkreis Börde festgelegt, dass der Unterricht an den Grundschulen weiterhin im Modus "freiwilliger Präsenzunterricht" stattfindet. Bitte geben Sie uns per Mail (über Klassenleiter) bis Freitag (09.04.21) eine Information, wenn Sie Ihr Kind von der Präsenzpflicht befreien möchten. Ansonsten gehen wir davon aus, dass Ihr Kind am Unterricht teilnimmt.

Hinweis: Der angekündigte Erlass zur Detailregelung der Schnelltests liegt leider noch nicht vor. Bitte schauen Sie regelmäßig auf die Homepage.

Es grüßt Sie herzlich, Ines Warschewske

 

aktualisiert am 07.04.2021, 11.15 Uhr

Corona-Schnelltests für Schülerinnen und Schüler

Liebe Eltern, am 06.04.2021 hat das Ministerium für Bildung die Schulen in einem Schulleiterbrief über das geplante Vorgehen informiert. Es werden ab 12.04.2021 entscheidende Änderungen in Kraft treten. Die Landesregierung hat beschlossen, dass das Betreten des Schulgeländes nur noch mit einem negativen Testergebnis möglich sein wird. Diese Regelung beruft sich auf die am 19.04.2021 gültige SARS-CoV-2-EindV. Das Bildungsministerium setzt aber diese Änderungen an seinen Schulen per Erlass bereits am 12.04.2021 um. Dieser Erlass mit Detailregelungen wird am 08.04.2021 in den Schulen erwartet. Über die Umsetzung der Testpflicht werden wir Sie dann umgehend informieren. 

 

Vorgesehen sind folgende Regelungen:

Allen Personen - also auch Schülerinnen und Schülern -ist der Zutritt zum Schulgelände untersagt, wenn Sie nicht nachweisen können, dass keine Infektion mit SARS-CoV-2 besteht. Die Ausstellung und die Vornahme des Tests dürfen nicht länger als drei Tage zurückliegen. Von dieser Regelung befreit sind lediglich begleitende Personen für Schülerinnen und Schüler an Grund- und Förderschulen zum Bringen und Abholen auf dem Außengelände von Schulen.

Das Bildungsministerium sieht als Regelfall für die Testdurchführung vor, dass die Tests entweder vor Unterrichtsbeginn in der Schule durchgeführt werden oder dass Eltern eine Testung beim Hausarzt, in der Apotheke oder im Testzentrum durchführen lassen und das Ergebnis in der Schule vorlegen.

Im Ausnahmefall wird Erziehungsberechtigten die Möglichkeit gegeben, die Selbsttests auch zu Hause mit ihren Kindern durchzuführen. Sie müssen dann den Test in der Schule gegen Empfangsbestätigung abholen und das Ergebnis durch eine qualifizierte Selbstauskunft (z.B. Eidesstattliche Erklärung) nachweisen.

Für alle Varianten gilt: Der Test darf nicht älter als drei Tage sein.

Weiterführende Informationen finden Sie auf der Homepage des Ministeriums für Bildung www.mb.sachsen-anhalt.de.

Es grüßt Sie herzlich, Ines Warschewske

 

 

aktualisiert am 02.04.2021

Schulbetrieb ab 06. April 2021

Sehr geehrte Eltern,

folgende Informationen kann ich Ihnen für die nächste Woche geben:

  • Der Schulbetrieb nach Ostern wird so fortgeführt wie in den letzten Wochen. Eltern, die ihr Kind von der Präsenzpflicht befreien möchten, denken bitte daran, diese Information bis zum 05.04.21 an die Schule/Sekretariat zu mailen. 
  • Zum Thema Schnelltest gibt es für Grundschulen keine neuen Informationen. Für weiterführende Schulen (ab Klasse 5) gibt es ab dem 12.04. eine Testpflicht. Für Grundschulen habe ich gegenwärtig noch keine Informationen. Insofern testen wir am Dienstag nur die Kinder, die vor den Ferien eine Einwilligungserklärung abgegeben haben. Über mehr Tests verfügen wir im Moment auch nicht. Sollten sich kurzfristige Änderungen ergeben, informieren wir Sie per Mail. 
    Achten Sie bitte auch weiter darauf, dass Ihre Kinder symptomfrei zur Schule kommen.

Ich wünsche Ihnen und Ihren Familien erholsame Osterfeiertage.

Es grüßt Sie herzlich, Ines Warschewske

 

 

aktualisiert am 24.03.2021

Quarantäne

Liebe Eltern, in der Klasse 3b sind zwei Kinder an Corona erkrankt. Die Selbsttests in der Schule am Dienstag brachten die positiven Testergebnisse  hervor. Die  sofort herbeigeführten PCR-Tests bestätigten diese dann endgültig. Die erkrankten Kinder waren am Dienstag das letzte Mal in der Schule. Da wir klassenbezogene Kohorten haben, außerhalb des Klassenraumes Maskenpflicht besteht und der Unterricht, außer eines draußen stattfindenden Bewegungsangebotes, außschließlich mit der Klassenlehrerin stattfindet, wird die angeordnete Quarantäne nur auf die Klasse 3b und ihrer Klassenlehrerin beschränkt. Aufgrund dessen müssen keine weiteren Klassen in Quarantäne.

Für Rückfragen stehe ich Ihnen gerne zur Verfügung.            
Es grüßt Sie herzlich, Ines Warschewske
 
 

aktualisiert am 13.03.2021

Schulöffnung ab 01. März 2021

Liebe Eltern,

endlich ist es wieder soweit! Die Schule darf für alle Schüler und Schülerinnen öffnen, sodass wir ab 01.03.2021 mit dem Präsenzunterricht mit ausgesetzter Präsenzpflicht starten können. Wöchentlich wird vom MB festgelegt, wie der Unterricht in der kommenden Woche weitergeführt wird. Sollten Sie keine neuen Infos von uns bekommen, können Sie davon ausgehen, dass sich nichts an der Organsisationsform ändert. 

Um eine weitere Ausbreitung des Coronavirus zu verhindern, gibt es einiges zu beachten. Das Bildungsministerium hat einen Rahmenhygieneplan erlassen, den Sie auf der Internetseite des MB einsehen können. Dort können  Sie auch andere Festlegungen nachlesen. 
Eine Mail mit ersten Informationen haben Sie von uns am 23.02.2021 erhalten. Weitere detaillierte organisatorische Hinweise werden Ihnen vom Klassenlehrer in den nächsten Tagen gegeben. 

Die Kinder treffen sich am Montag auf dem Schulhof mit ihren Klassenleitern an den bekannten Sammelpunkten. Der Unterricht findet überwiegend mit der Klassenlehrerin oder dem Klassenlehrer statt. Im Fokus stehen dabei zunächst die Kernfächer Deutsch, Mathe und Sachunterricht, in der 4. Klasse Englisch.
Auf dem Schulgelände und im Schulgebäude gilt eine Maskenpflicht für Kinder und Erwachsene. Im Klassenraum muss keine Maske getragen werden.
Das Betreten des Schulhauses ist für Besucher nur mit einem Termin möglich. Bitte rufen Sie vorher im Sekretariat an. Auch das Betreten des Schulhofes ist Besuchern und Eltern untersagt!
Sollten sich Änderungen ergeben, erfahren Sie es an dieser Stelle.

Ich möchte mich im Namen aller Kolleginnen und Kollegen für die gute Zusammenarbeit in diesen schwierigen Zeiten bedanken.

Wir freuen uns auf unsere Schüler*innen!


Es grüßt Sie herzlich, Ines Warschewske

 

aktualisiert am 03.02.2021

Notbetreuung

Liebe Eltern,

aktuell erreicht uns die Mitteilung des Bildungsministeriums, dass die gegenwärtige Aussetzung des Schulbetriebs bis zum 26.02.2021 verlängert wird. Damit starten wir nach den Winterferien für weitere 2 Wochen in den bekannten Distanzunterricht mit Notbetreuung.

Hinweise zur Notbetreuung

a) Kinder, die bereits die Notbetreuung in Anspruch nehmen

Die jetzigen gesetzlichen Bestimmungen zur Notbetreuung gelten weiter. Die bereits eingereichten Arbeitgeberbescheinigungen behalten ihre Gültigkeit. Zur Planung des Personals füllen Sie bitte das Formular "Erklärung des Elternteils" aus. Geben Sie dieses Formular bis spätestens Dienstag, 09.02.21, 14.00 Uhr bei Frau Hooge-Thon ab. (Briefkasten, Mail o.ä.)

Eine erneute Bestätigung erhalten Sie nicht.

b) Kinder, die neu in die Notbetreuung aufgenommen werden sollen

Die Arbeitgeberbescheinigung und das ausgefüllte Formblatt sind dringend erforderlich.

Die Formulare finden Sie hier

 

 

aktualisiert am 06.01.2021, 6.00 Uhr

Distanzunterricht ab 11.01.2021

Sehr geehrte Eltern,

mir ist bewusst, dass die gestern verkündeten Schulschließungen für Sie, für die Kinder, aber auch für uns, viele Einschnitte mit sich bringen. Ich möchte an dieser Stelle nochmal zusammenfassen, was derzeit in Sachsen-Anhalt für Grundschulen gilt.

  • Der Unterricht an den Schulen im Land Sachsen-Anhalt findet ab dem 11. Januar 2021 zunächst bis zum 29. Januar 2021 als Distanzunterricht statt. Die Klassenlehrer werden sich bei Ihnen melden.
  • Kinder bis zum 12. Lebensjahr, die gemäß der geltenden SARS-COV-2-EindV (9. Eindämmungsverordnung, § 11) einen Anspruch haben, erhalten eine Notbetreuung während der Unterrichtszeit von 7.30 Uhr - 12.30 Uhr.

Damit Ihnen eine schnelle Planung möglich ist, wage ich heute schonmal diese Informationen. Ich gehe davon aus, dass die Notbetreuung so erfolgen wird, wie es die 9. Eindämmungsverordnung des Landes Sachsen-Anhalt gegenwärtig schon regelt.

Die Anspruchsvoraussetzungen definieren sich darin wie folgt:

  • Ein Elternteil gehört zur Gruppe der im Bereich der kritischen Infrastruktur tätigen, unentbehrlichen Schlüsselpersonen. Im § 11 der 9. Eindämmungsverordnung sind diese Berufsgruppen genau definiert.
  • Offenbar ist auch geplant, dass berufstätige Alleinerziehende einen Anspruch auf Notbetreuung haben. In diesem Fall benötige ich eine Arbeitgeberbescheinigung.

Verbindliche Regelungen wird es wohl spätestens am 08.01.21 geben.

Für die Anmeldung zur Notbetreuung während der Unterrichtszeit müssen Sie bei Vorliegen der Voraussetzungen also Folgendes in der Schule vorlegen

  • Bescheinigung des Arbeitgebers zur Notbetreuung mit Erklärung des Elternteils und den benötigten Betreuungstagen ausgefüllt und unterschrieben möglichst bis zum 08.01. per Mail an die Schule senden. →kontakt@gs-flechtingen.bildung-lsa.de

Hinweis: Die schon vor Weihnachten eingereichten Arbeitgeberbescheinigungen für die Notbetreuung bleiben gültig. Die Betreuungszeiten und die Erklärung des Elternteils geben Sie bitte noch ab.

Bitte melden Sie sich, wenn Sie noch Fragen haben. Sie erreichen mich am 07./08.01.21 in der Zeit von 7.30 - 11.00 Uhr

unter 039054 2935 oder per Mail.

Ich werde Sie zeitnah über weitere Informationen in Kenntnis setzen.

Es wäre also sehr hilfreich, wenn Sie Ihre E-Mailpostfächer regelmäßig kontrollieren.

Hinweis: Diese Informationen gelten nur für die Notbetreuung während der Unterrichtszeit. Ich kann hier nicht für den Schulhort und damit für den Schulträger sprechen.

Viele Grüße, Ines Warschewske

 

  • Auszug (§ 11) aus der 9. SARS - Eindämmungsverordnung

      https://www.landesrecht.sachsen-anhalt.de/perma?j=CoronaV9V_ST

  • Bescheinigung des Arbeitgebers zur Notbetreuung mit Erklärung des Elternteils und den benötigten Betreuungstagen können Sie hier herunterladen.

IMG 7314 W1200

IMG 7314 W1200

Am 02.07.2019 erfolgte an unserer Schule die alljährliche Spaßolympiade. An zwölf außergewöhnlichen Stationen zeigten die Kinder Kraft, Ausdauer, Geschicklichkeit, Teamfähigkeit und v.a. ganz viel Freude.

So bewältigten sie den Eierwurf, das Schneckenradeln, das Erbsenweitspucken, das Atlasstemmen, die Rallye "Monte Carlo", den Nagelchampion, den Radkorbball, den Sockenschleuderball, das Sacktennis, den Rückwärtspräzisionslauf sowie das Schlangenzüchten.
Die Gruppe "Tino-Saurier" erzielte den 3. Platz, die Gruppe "Claas-Scheibe" erzielte den 2. Platz, die Gruppe "Franz-Ose" erzielte den 1. Platz. Herzlichen Glückwunsch!

Hier finden Sie alle Bilder!

Herausragende leistunge 2019 Andere

Herausragende leistunge 2019 Andere

Pepe (leider nicht auf dem Foto), Helen und Emily wurden für ihre sehr guten Leistungen in allen Fächern ausgezeichnet.

Schulleiterfruestue 2019

Schulleiterfruestue 2019

Diese Schüler werden für ihr vorbildliches Lern- und Sozialverhalten geehrt.